Geographischen Lage

San Petrone

Une randonnée en montagne, avec un panorama à 360° sur la Corse...

Lokalisierung: San Petrone.

 

Mit seinen 1 767 Höhenmetern ist der San Petrone der höchste Gebirgsgipfel der Region. Bei schönem Wetter hat man von seinem tafelförmigen Gipfel eine beeindruckende Sicht vom Cap Corse bis hin zur Ostküste sowie auf die Gebirgskette mit den höchsten Bergen der Insel und kann das außergewöhnliche Panorama mit dem Mittelmeer auf beiden Seiten und einem Blick auf den Toskanischen Archipel genießen. Bei guten Sichtverhältnissen ist sogar die italienische Küste zu erkennen ist. Die Berghänge aus Schiefer sind dicht bewachsen und werden von Kastanienund Buchenwäldern bedeckt. Am Fuße des San Petrone durchqueren Sie zahlreiche mitten in der Natur gelegene urige Weiler und Dörfer.

Aufstieg auf den San Petrone:

Der Aufstieg ist über den Osthang vom Weiler Campodonico aus (nicht weit von Piedicroce), über den Westhang von den Dörfern Saliceto und Gavignano oder über den Prato-Pass (auf der Straße von Ponte Leccia nach La Porta) möglich. Alle drei Strecken sind 6 km lang und die Wanderzeit beträgt zwischen fünf bis sechs Stunden, wobei der Höhenunterschied zwischen 900 m (Campodonico), 1 000 m (Saliceto oder Gavignano) und 800 m (ab dem Prato-Pass) schwankt. Oben auf dem Gipfel erwartet Sie ein schmiedeeisernes Kreuz, eine ummauerte Statue von San Petru und ein atemberaubender Panoramablick. Auf einer Orientierungstafel fi nden Sie die Namen der Dörfer und Berge, die zu sehen sind.

Um Ihre Erfahrung Benutzer zu verbessern und die Qualität unseres Dienstes zu erhöhen, benutzen wir cookies, um Statistiken zu realisieren und Ihnen angepasste Angebote vorzuschlagen. Ihre Schiffahrt auf dieser Website verfolgend, nehmen Sie die Benutzung dieses cookies an.

×